Kosten, Tarife und Versicherungen

Tarife

Der Tarif für das Dorfmobil beträgt € 1,99 pro Nutzungsstunde plus 10 Cent pro gefahrenem Kilometer. Bei einer Nutzungsdauer von über 10 Stunden an einem Tag, wird der Tarif für den Tag auf € 19,90 gedeckelt. 

Dieser Tarif kann jederzeit vom ,Dorfmobil Barsikow‘ geändert werden.

Kostenstruktur von ,Dorfmobil Barsikow‘

Das Dorfmobil hat feste Kosten, die unabhängig von der Nutzung anfallen und variable Kosten, die durch das Fahren entstehen. Wir streben keinen Profit an und wollen unsere Kostenstruktur transparent für die Nutzer darstellen.

Wir haben beschlossen, dass die festen Kosten über die Nutzungsstunden abgerechnet werden. Der Kilometerpreis soll gering sein, denn unser Ziel ist, eine möglichst häufige Nutzung des Dorfmobils anzustoßen. Darin liegt der größte Umweltnutzen. Die Kilometerkosten sollten also hauptsächlich die variablen Kosten abdecken. 

Feste Kosten des Dorfmobils in €/Jahr

Somit muss jährlich eine Summe von rund 2720 € abgedeckt werden: Wir benötigen also Einnahmen in Höhe von 52,30 € pro Woche. Je mehr das Auto in Anspruch genommen wird, desto mehr können die Stundentarife gesenkt werden. Auf der Grundlage vieler Gespräche vor dem Projektstart können wir mit ca. 25-30 Nutzungsstunden pro Woche rechnen. Das würde grob gerechnet einen Tarif von 1,99 € pro Nutzungsstunde bedeuten. Abhängig von der Nutzung müssen wir auch den Stundentarif regelmäßig beobachten, um einen Verlust des Betriebes zu vermeiden. Das folgt aus der juristischen Gestaltung des Betriebes (über uns).

Variable Kosten

Die variablen Kosten für das Dorfmobil sind hauptsächlich Stromkosten und Verschleiß der Reifen. Die Stromkosten betragen bei einem Verbrauch von 17,7 kWh/100 km und einem Strompreis von € 0,30 pro kWh  5,31 Cent pro km. Die Reifenkosten schätzen wir auf 2 Cent pro km. Hinzu kommen noch kleinere weitere Instandhaltungskosten, so dass der Kilometerpreis auf 10 Cent pro km festgelegt wurde.

Versicherung und Selbstbehalt

Das Dorfmobil ist bei den Itzehoer Versicherungen gegen Haftpflicht-, Teilkasko- (z. B. Wildunfälle) und Vollkaskoschäden (z.B. ein selbstverschuldeter Unfall) versichert. Dieses gilt für alle rechtmäßigen Nutzer, ohne Beschränkung.

Der Selbstbehalt der Versicherung beträgt für jeden Versicherungsfall 500 Euro. ‚Dorfmobil Barsikow‘ hat beschlossen, dass dieser zu zahlende Selbstbehalt vom Fahrer zurückgefordert wird. So ist die Lage identisch mit der Situation, wenn man mit seinem eigenen Fahrzeug einen Unfall hat. Weil der Selbstbehalt u.U relativ hoch sein kann für einen Nutzer, haben wir beschlossen die Rückforderung im Falle einer Teilkasko Abdeckung und bei einem Vollkaskoschaden ohne Verschuldung auf 300 Euro zu beschränken und die verbleibenden 200 Euro aus den Mitteln des Betriebes abzudecken. Weil ,Dorfmobil Barsikow’ nicht über Schuld des Fahrers urteilen will und kann, wird im Schadensfall von der Polizei die Schuldfrage geklärt werden müssen. Im Zweifel wird der volle Selbstbehalt vom Nutzer zu tragen sein. 

Es gibt momentan noch keinen Schutzbrief für alle Nutzer an Bord, weil unsere Versicherung das nicht anbietet. Mitglieder z.B. der ADAC können ihren Schutzbrief im Auto mitnehmen und die entsprechenden Dienste in Anspruch nehmen.